2015er IXIL Hyperlow XL L3X an ER/EX650E - keine Zulassung?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo, also ich möchte ja meinen IXIL Hyperlow XL L3X Endschalldämpfer mit meinem Krümmer an Jemanden verkaufen, der eine ER650E fährt. Dem Auspuff lag eine Zulassung beim die sich ausschließlich auf die EX650A und LE650A bezieht.
    Auf Anfrage beim Generalimporteur kam diese Antwort:

    Das kann doch gar nicht sein? Weiß da Jemand mehr? Bin ich etwa mit nem nicht zugelassenen ESD durch die HU/AU gekommen? 8| ?( ^^

    Dateien

    • P1030531.jpg

      (120,96 kB, 222 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Freilich, hab doch ne C.. aber der soll jetzt an ER6@see verkauft werden, der hat ne E


    Ok, dann platzt der Deal halt. :pinch: Trotzdem danke

    Einmal editiert, zuletzt von Aerosmith ()

  • Interessanterweise beziehen sich die Antworten von IXIL und dem Generalimporteur aber auf die jüngeren Anlagen, nicht auf meine.


  • Tjoa, aber wen fragen? Ich gehe davon aus, dass es einfach generell keine Freigaben von IXIL Anlagen für die E gibt..

  • Ähm.. wer erteilt die Genehmigung? EU? Dekra? TÜV? Heilige Spanische Inquisition? Tony Blair? ;)

  • Das geht?


    Dekra meint:


  • Ja, das geht, und ist schon oft vorgekommen.
    Vermutlich hat die urspruengliche Prueforganisation die ABE auch fuer das E Modell genehmigt, ohne richtig zu pruefen, ob die Abgasnorm eingehalten wurde.
    Das sieht man gut an den jetzigen Modellen mit ABE, da wird immer ein Extra Kat mitgeliefert.


    Was Dekra dazu sagt ist das was jeder schon kennt, der sich ernsthaft seine Sachen eintragen laesst.

  • Zugelassen als was?
    Wenn nur ein Teilfreigabe vorhanden wie Lautstärke, dann hat sie in einigen Ländern ja die Freigabe, aber nicht automatisch in ganz EU.
    Ist doch nicht neu das Thema.

    Nichts ist schöner, wie das Gefühl, etwas zwischen den Beinen zu haben :abfeiern


    Gruß Stefan