Diskussion mit Kawasaki über Versys

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Im englischen Forum ist ein Spanier unterwegs. Der hat sich mit 7 weiteren Versys-Fahrern zusammengesetzt und es tatsächlich geschafft eine Diskussionsrunde mit Kawasaki bezüglich der Versys zu organisieren.


    Die Diskussion ging angeblich drei Stunden und außer den 8 Versys-Fahrern waren von Kawasaki ein spanischer und ein europäischer Produktions Manager, ein japanischer Designer, ein spanischer Marketingmann, ein spanischer Vertriebsmann und ein Übersetzer mit dabei.


    Die Versys-Fahrer wollten Kawasaki eigentlich auf die Macken bzw. Probleme und Wünsche bei der Versys aufmerksam machen und hatten dazu das folgende Papier ausgearbeitet: link


    Aber angeblich hätten sich die Kawasaki Leute dafür nicht so großartig interessiert. Sie wollten viel mehr erfahren warum sich die Leute ausgerechnet für die Versys entschieden hätten und wie sie sich künftige Modelle vorstellen. :O

    Einmal editiert, zuletzt von pn77 ()

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Diese Liste ist sehr gut zusammengestell. Die Jungs haben sich wirklich Gedanken gemacht!


    Trifft so manches genau auf den Punkt.
    Aber manche Sachen sind auch übertrieben oder unrealistisch.


    Daß sich Kawa-Leute mit denen getroffen haben, finde ich grundsätzlich auch gut.
    Vielleicht sollte Kawa regelmäßig sowas machen und von sich aus ein paar Fahrer ihrer Mopeds zu einem konstruktiven Gespräch einladen.


    servus
    Tom

    NTV 650. 182.000 km. Statt der Versys hab ich nun eine Transalp in der Garage. :bier

  • Danke für die Info, in der Liste ist ja sehr Vieles (an Sachen, die mir noch gar nicht unangenehm aufgefallen sind). Einige Dinge werden sicher im Zuge der Modellpflege behoben (Radabdeckung hinten, Schutzblechverlängerung vorn), aber den Rest (Sitzbankbezug, Fußrasten, Spiegel, Motorschutzpads) werden wohl der Zubehörhandel übernehmen müssen.


    MfG
    Tom

  • Strongly agree. All Items nessesary !!!!


    Wenn davon im Release 2 etwas umgesetzt wird sollte dies auch bei Model 1 nachrüstbar sein. Sonst fühle ich mich echt "pissed". X(
    Da wird Kawa einen gerade gewonnenen Kunden gard wieder los.
    Und bekommen tun sie Ihn dann auch nicht mehr :japan:


    Qualitäts Fan
    Volker

    Somewhere to elsewhere ( auf MPR2 :daumenhoch: )
    Früher war ich unentschlossen. Heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

  • pn77 :
    Danke, für den Link. Ist immer wieder interessant, welche Probs/Sorgen andere Versysfahrer umtreibt. Ich kann einiges nachvollziehen und habe die meisten davon abgestellt.

  • Manche Leute haben Vorstellungen.....


    Auch wenn da sicher das eine oder andere Sinnvolle in den Listen drinsteht: Die Versys ist ein 7500-Euro-Motorrad, kein 75000-Euro-Auto. Nachträgliche Verbesserungen an einem Release 2 in die erste Version einfließen lassen - ääääh - wie soll das gehen, wenn Release 2 ein anderes Motorrad wird?


    Und über den Hauptständerwunsch kann ich mich nur kaputtlachen, denn ich kann mir vorstellen, dass einige der gleichen Leute den zentralen Auspuff behalten wollen... Und was, bitte schön, sollen "stiffer brake lines" bringen? Und ein größerer Tank bei 19 Litern Fassungsvermögen und unter 5 Liter Verbrauch auf 100 km (außer einem kopflastigeren Motorrad, was wahrscheinlich auch wieder keiner will)? Und das mit der Fußrastenposition ist auch ein guter Joke.


    Dass die Kawa-Leute die Liste erstmal nur kurz zur Kenntnis genommen haben, kann ich mir gut vorstellen. Was sollen sie zu den einzelnen Punkten auch sagen (außer im Zweifelsfall, dass es - nicht zuletzt zu dem Preis in der Kombination mit dem sowieso schon gebotenen - unrealisierbar und/oder Unfug ist)?????


    Hallo - aufwachen - das ist ein japanisches Unternehmen! Die Spanier, Engländer und Deutschen Kawa-Leute hängen da genauso am Haken wie die Endkunden, die müssen nehmen, was kommt, können vielleicht noch den einen oder anderen Wunsch äußern. Ob der übernommen wird bei einem Produkt, das in der ganzen Welt laufen und verkauft werden muss, steht in den Sternen.


    Wie gesagt - manche Leute haben unrealistische Vorstellungen...


    NACHDENKEN!!!


    Gruß
    Rossi


  • Warum?
    Die Leute haben doch nur geäußert, was sie gerne hätten.
    Klar sind manche Punkte für die aktuelle Versys unrealistisch, und kommen wenn überhaupt erst für den Nachfolger in Frage.
    Es ist auch richtiger Schmarrn dabei, z.B. "Max and Min marks of cooling liquid should be visible from pilot's position" ?(


    Viele Punkte könnten aber ohne großen Mehraufwand und etwas Gehirnschmalz und Sinn für praktische Sachen auch im Rahmen einer kleinen Modellpflege umgesetzt werden.


    Wir sollten doch froh darüber sein, daß sich Leute so engagieren um das Moped wirklich zu verbessern, und nicht nur über das ganze Auspuff- und Carbonzeugs rumpalavern.


    Natürlich ist es völlig unrealistisch anzunehmen, die ganze Liste wird im 2008er Modell umgesetzt. Aber wenn nur ein einziger Punkt dabei ist, wäre es schon ein Erfolg.


    servus
    Tom

    NTV 650. 182.000 km. Statt der Versys hab ich nun eine Transalp in der Garage. :bier

    2 Mal editiert, zuletzt von ntvrider ()

  • Neee, wenn ich in ein Gespräch mit einem Hersteller über ein bestimmtes Konzept zu einem bestimmten Preis gehe (und das wird durch die Überschrift getan), dann sollte diese Liste auch irgendwie realistisches Augenmaß beweisen... Und das ist hier mMn in vielen Punkten gnadenlos abhanden gekommen, spätestens dann, wenn es um den realistischen Preis geht, der ja Versys-like bleiben soll. Und nix von dem, was jetzt schon im Paket Versys drin ist, soll ja auf der Strecke bleiben.


    Oder glaubt irgendwer, dass ein umgebautes Motorrad mit nem größeren Tank, einem zu dessen Gunsten umgestrickten Rahmen, damit der Schwerpunkt kontrollierbar bleibt, und einer neu konstruierten Sitzhöhenverstellung und noch ein paar Punkten immer noch für das Geld zu bekommen ist, wenn die heute schon enthaltene Upside-Down-Gabel, die Aluschwinge und das weitgehend einstellbare Fahrwerk dabei bleiben sollen?


    Zudem ist beispielsweise das, was hier in Europa gefragt ist, in Amerika oder Asien im Zweifelsfall kompletter Unfug. Und bei den paar Tausend Stück, die von einer Versys gebaut werden... Da wär ein Hersteller blöd, wenn er x verschiedene Versionen bauen würde. Das, was er produziert, muss irgendwie überall funktionieren.


    Klar ist das ok, sich mal mit Kawa zusammen zu setzen, mal potenzielle Wünsche zu äußern. Aber dann sollte wie gesagt das Augenmaß erhalten bleiben und die Reaktion der Kawa-Leute zumindest schonmal vorher abgeschätzt werden.


    Gruß
    Rossi

  • da find ich die idee von yamaha geiler^^
    mit der neuen Vmax haben sie ja große umfragen gemacht wie des mopped werden soll und denke dabei kam auch was sinnvolles bei raus^^


    naja die liste kann man mMn auch selber beseitigen.
    aber wer BMW fahren möchte muss halt auch den preis hinblättern^^


    aber mehr, als da0 die wissen wollen, was bei diesem motorrad stört und beim naechstens besser sein könnte kann man eh nicht erwarten...

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • ;( und mein englisch ist so schlecht :(

    immer Kopf hoch und gegen den Wind Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen. Gruß Handyman Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ich mach hier mal das Wörterbuch... Das ist weitgehend wörtlich, hier und da mal erläuternd übersetzt. Kommentare hab ich in Klammern gesetzt - und mir den einen oder anderen verkniffen...):


    #########################


    Kawasaki Versys.


    Konstruktionsfehler
    1.Lichthupe bei gezogener Kupplung nicht benutzbar. (Wann braucht man das?)
    2.Kunststoffvibrationen nerven bei niedriger Drehzahl.
    3.Fußrasten stoßen an Fahrerwaden. (Das ist nun mal so bei dieser Sitzposition)


    Kritisch
    1.Frontbremsen: steifere Leitungen (wörtlich übersetzt ziemlicher Blödsinn... Gemeint ist vielleicht: knackigerer Druckpunkt)
    2.Längeres Vorderradschutzblech: Kühler ist Schmutz ausgesetzt, was diesen beschädigen kann.
    3.Kühlerschutz hinzufügen, um diesen Beschädigungen zu entgehen.
    4.Hinterrad schleudert Wasser auf die davor liegende Elektrik. Eine Abdeckung des Hinterrades ist nicht die einzig machbare, aber wahrscheinlich die einfachste Lösung.
    5.Eine Möglichkeit, die Sitzhöhe zu verändern ohne die Fahreigenschaften zu beeinflussen.
    6.Eine bessere, lautere Hupe an einer weniger gefährdeten Stelle.
    7.Heiße Abluft bläst auf das rechte Bein des Fahrers.


    Notwendig
    1.Ein effektives Justagesystem für die Frontscheibe, die anders geformt sein sollte.
    2.Eine Temperaturanzeige im Klartext, nicht nur ein Warnlicht.
    3.Mehr gleichzeitige Information im Cockpit.
    4.Ein besseres, effektiveres System, die Spiegel einzustellen.
    5.Auspuff aus rostfreiem Stahl.
    6.Sturzschutz für den Kühler, besser noch für die ganze Front.
    7.Kofferträger sollte gleichzeitige Nutzung von Topcase und Haltegriffen erlauben.
    8.Die Extrema des Kühlflüssigkeitsstands sollten von der Fahrerposition aus sichtbar sein. (Wofür braucht man das?)
    9.Hauptständer (Zentralauspuff + Hauptständer geht nun mal nicht... Irgendeinen Tod müssen sie sterben...)


    zu wünschen
    1.Handprotektoren im Originalzubehör.
    2.Gummiüberzogene Fußrasten für den Beifahrer. (Damit die Pumps nicht kaputt gehen oder was? Oder damit die Sandälchen die Füßchen besser schützen können?)
    3.Anschlussmöglichkeiten für elektronisches Zubehör - 12-Volt-Steckdose.
    4.Größerer Tank mit mehr als 270 km Reichweite (wie fahren die, um weit mehr als 6 Liter auf 100 km zu verbrauchen??????).
    5.Seitenständer mit größerer Aufstandsfläche.
    6.Handschuhfach in der Verkleidung. (Wo soll das denn wohl hin?)
    7.Gepäckhaken
    8.Elektronische Wegfahrsperre.
    9.Foren auf der Kawa-Website
    10.Werkseinstellung des hinteren Federbeins ist auf Position 3 eingestellt, das Handbuch zeigt Position 5. (Und der Händler hat beim Zusammenbau nicht seine Finger im Spiel oder was?)


    #########################


    Gruß
    Rossi

  • Danke :japan: @Rossi

    immer Kopf hoch und gegen den Wind Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen. Gruß Handyman Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • so ganz abwägig sind die vorschläge teilweise ja nicht und sie beinhalten ja doch die ein oder andere macke an dem besagten bike. deine meinung bei einem 7500 euro moped könnte man nicht mehr erwarten kann ich nur kopfschüttelnd zurückweisen. mit dem preis befinden wir uns im guten mittelfeld, wo andere durchaus ähnlich qualitative produkte am markt haben. die idee sich überhaupt die mühe zu machen und die diskussion mit dem hersteller zu suchen finde ich begrüßenswert und ist allemal dienlicher als die genannten vorschläge als unrealistisch und illusorisch abzutun.


    dadrüber sollte man(n) mal nachdenken


    grüße aus der kurpfalz

  • Wo und in welchem Zeitalter lebst Du? Wie viele Moppeds um oder gar unter 7500 Euro gibts denn heutzutage noch? Da ist die Luft inzwischen verdammt dünn. Haben die anderen <=7500-Euro-Moppeds


    nen aktuellen, gut gemachten 650er 2-Zylinder
    USD-Gabel
    aufwändige Alu-Schwinge
    ABS
    Kat


    um mal nur die großen Posten zu nennen.


    Ja, ich habe grad die Liste im Motorrad-Katalog eben durchgeblättert... Da sind vielleicht zwei oder drei, die da annähernd dran kommen - nur dass sie eben völlig andere Konzepte sind. Der Rest kann da nicht gegen anstinken - oder ist eben mindestens 1000 Euro teurer, wenn überhaupt die oben angesprochenen Punkte erfüllt werden können.


    Fragt
    Rossi

  • aber ihr wisst doch wie das heutzutage ist: Wenn man irgend etwas erreichen will, dann muss man maßlos übertreiben damit wenigstens die Kleinigkeiten erledigt werden...

  • stimmt :-)


    ach rossi, du musst das ganze mal viel emotionsloser sehen. für 7500 mücken kann ich dir einige bikes nennen die auch in den bereich der allrounder zu zählen sind. mit einem gewissen verhandlungsgeschick ist die zahl potenieller bikes mit wenig mühe mehr als zu verdoppeln. auch ich hab mehr als die 10% bekommen. ist immer nur eine frage des auftretens und der freundlichkeit.


    zum anderen thema sei nur gesagt, das sich jeder konzern drüber freuen kann wenn ein großer teil der kunden zu problem keine stellung nimmt. ist mein tagtägliches brot haftungsfragen für einen großkonzern zu klären. und den druck den man als kunde ausüben kann ist betäachtlich und immer eine frage des geschicks.


    das die versys rundum ein gutes bike ist möchte ich auch gar nicht in abrede stellen. bin ja auch zufrieden damit.


    schönen tag dir :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Marc-30 ()

  • Marc - ich sehe das vielleicht nicht ganz emotionsfrei, aber Du solltest nicht verhandelbare Preise mit UVPs in einen Topf werfen. Äpfel und Birnen, u know... DAS ist nämlich in keinem Fall saubere Taktik, ob nun mit oder ohne Emotionen...


    Gruß
    Rossi

  • Ich stimme Rossi da zu, mir gehts selber heutzutage nur noch auf den Senkel was manche Leute zu jammern haben. Sicher hätte, könnte, sollte man manches anders machen. Aber einen höheren Preis will keiner zahlen. Denke die Modelle sind so schon knallharte kalkuliert in dem immer weiter zurückgehenden Motorradmarkt. Wer da geschrieben hat wird im Schnitt:


    - über 50 sein
    - Vollbart
    - Kofferset was dauerhaft montiert aber immer leer ist
    - Klapphelm trägt


    :freak
    Nee ich meine es durchaus ernst. Scheinbar leiden einige Leute zunehmend an Realitätsverlust. Anders kann ich mir nicht erklären was es dauernd zu mosern gibt. Sollen lieber fahren als dauernd irgendwo Mängel zu sehen. Das Motorrad bremst gut, sieht gut aus, hat einige leckere Features, einen modernen Motor, Sicherheitsplus ABS, verbraucht wenig. Und für die USD Geilen sogar eine USD Gabel. Was noch für das Geld? :grmpf:

  • um hier mal nicht falsch verstanden zu werden, auch ich finde die liste in ihrem gänzlichen umfang sicherlich mehr als überzogen. allerdings steht es jedem kunden frei das produkt wofür er bezahlt hat kritisch in augenschein zu nehmen und dies dem hersteller wie auch der allgemeinheit des forums offen zu kommunizieren. wer meint das die produkte so knallhart kallkuliert sind, dass kein cent gewinn bleibt, der irrt gewaltig.


    von einem rückläufigen motorradmarkt kann angesichts nochmals gestiegender quartalszulassungszahlen ebensowenig zur zeit gesprochen werden. wo ich euch beiden sicherlich recht gebe ist, dass doch einige wünsche sicherlich mehr als realitätsfern sind. dennoch lebt gerade so ein forum hier von der kontroversen diskussion oder irre ich mich da ???

  • Klar, deswegen diskutieren wir ja auch :D. Ich bin nach wie vor der Meinung daß ein Motorradfahrer nicht ganz so ein Erbsenzähler sein sollte. Irgendwo muß doch noch etwas Easy Rider Feeling in jedem stecken 8). ICH würde Änderungen fordern wenn z.b.:


    - das Motorrad arge Lastwechsel hat
    - die Bremsleistung mau ist oder stark nachlässt
    - der Verbrauch exorbitant ist


    Beim Rest...drauf geschissen, ich brauch das Motorrad als Genussobjekt zum Fahren, nicht um Liste zu führen was mir daran alles nicht gefällt (warum dann auch gekauft :rolleyes: ). Amen :teufel