Zündkerzenwechsel bj 2013 Er 6n

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute,
    Ich habe mich heute mal an den Kerzen versucht.
    An dem Punkt, wo der Luftfilterkasten ganz runter muss, habe ich dann aufgehört.
    Meine Frage ist, wie bekomme ich den am besten ganz runter? Wie löse ich den am besten von den drosselklappen? Ich möchte die nicht ganz mit runternehmen.
    Auch hängen doch noch so Kleinigkeiten wie gaszugfeder usw mit am Kasten....
    Hat das schon jemand mal gemacht und kann mir ein paar Tips geben?


    Und der Papierfilter kann wohl nicht gereinigt werden und dann eingeölt werden?

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • über 1000 Beiträge, und dann öffnet er seine Frage doch im falschen Bereich... :thumbdown:


    in der 2013er ist ein Papierfilter drin? In den älteren Modellen ist ja ein waschbarer Schaumstofffilter drin.

  • Liebster Moderator ,
    Ich habe die Frage in dem für mich richtigen Bereich gestellt. Bin sogar noch vom System dazu gefragt worden.
    Und 1000 Beiträge? Hm. Zeig mir den, der mich weiterbringt und ich schmeiss ne runde Bier.;-)
    Hab dazu im Forum ne zeit lang die sufu bemüht.bemüht, leider nichts gefunden....:-(
    Für ältere Modelle kein Problem, da hab ich auch das whb zu, aber bei meiner ists doch etwas aNders.

  • Micha, ich glaub er meinte das du schon über 1000 Beiträge hast :yeah: (Streber :P )


    Zum Thema, an den ZK Kerzen bei meiner ER war ich noch nicht dran (warum auch wenn die Werke es macht)
    Soweit ich an die Box gekommen bin zum säubern des K&N habe ich Verschraubung der Box gelöst, Gaszug am Griff aushängen (sicher ist sicher, dafür die Hintere Abdeckung der Schalter lösen, dann siehst du den Zug wo er eingehängt ist)
    Den dann einfach zur Seite gelegt. Bei mir ist jedoch der Gaszug nur mit einer Führung an die Airbox gekoppelt. Was hängt bei dir denn da noch dran? Hast du mal nen Foto sonst was du da meinst?


    Sehe das so das die Box nur am Stutzen unten verschraubt ist. So wie es damals aussah sollte es auch möglich sein ohne die DK und Ansaugstutzen rauszunehmen an den Zylinderkopf zu kommen. es sieht aber so aus das es bei meiner einfacher ist in die Airbox zu greifen und den Ansaugstutzen in der Arbox etwas zusammen zudrücken um diesen beim Abziehen der Airbox nicht zu beschädigen


    Den Filter solltest du weg schmeissen, PApier kriegst du nicht mehr durchgespült. Da wird das Papier nur wellig und reißt irgendwann

    2 Mal editiert, zuletzt von JPPeterson ()

  • Ok. Das mit den Ansaugstutzen in der Airbox hat mir gefehlt . Was da bis zu nem gewissen grad nur mutig. Aber wenn das gehen sollte, krieg ichs auch hin.
    Bei mir hängen 2 Züge an einer Halterung rechts an der Box .
    Das mit dem aushängen des Zuges ist top.
    Geh ich morgen mal dran. Soll ja zugig werden :-))

  • Dann meinen wir glaube ich beide das selbe :yeah:


    Die Gummistutzen sollten leicht drückbar sein wenn du in die Box reingreifst. Dann einfach links/rechts ruashebeln die Box.
    Weiß aber nicht ob die gesteckt oder geklebt sind.
    Sonst müsste der Ansaugstutzen an der DK Aufnahme verschraubt sein mittels Schellen eine pro seite. Das wäre dann die wohl besser Variante die Box zu lösen.
    Bin mir da aber nicht mehr ganz sicher,< ist schon nen Jahr her seitdem ich da dran war


    Die Züge sind schon tricky, wenn du an denen eh bei bist kannst du gleich das Spiel prüfen und ggf. nachstellen. Müssten zwei Rändelmuttern sein vor der aufnahme an der DK zum verstellen falls nötig.
    Viel Erfolg :hi

  • Hab da was schellenartiges gesehen. Aber dort wäre ums verrecken nicht ranzukommen. Schraube zum lösen hab ich keine gesehen....
    Also tippe ich auf gesteckt. Geklebt kann ich mir nicht vorstellen.


    Da hängt aber noch mehr an für Box. Vllt Belüftung des Kurbelwellengehäuses.....
    Falls Dir nochwas zum Gaszug einfällt, der ist wohl die größte Herausforderung :-)


    Werd da wohl die Tage ranmüssen. Kerzen sind 17000 drin....


    Vorher noch nen k& n oder so bestellen.

  • Die KW Zwangsentlüftung hat ne Schelle. Eine die sich zusammendrücken lässt ähnlich wie die Ablaufschläuche am Tank. Nur größer :P
    Eigentlich sollten diese Art der Schläuche immer mit Schnellschellen gesichert sein.
    Du brauchst schon nen langen Schraubendreher für die Schrauben, wenn du die aber an der Schelle lösen kannst sollte es einfach sein die Box abzunehmen.
    Ich denke eher das wird deine Herrausforderung, den Gaszug hast du fix ausgehängt, ist faktisch nichts anderes als der Kupplungszug.


    Wenn du die Aufnahme vom Gasgriff siehst wirst du das sofort verstehen. Nachdem aushängen ist der Zug easy going ;)


    Nachtrag: Den Eingangstemp Sensor nicht vergessen, müsste oben meine ich sitzen und ist per Stecker verbunden. Abreißen wäre nicht gut :harr

    3 Mal editiert, zuletzt von JPPeterson ()

  • Hi Friemel,


    um den unteren Teil des Luftfilterkastens abzunehmen brauchst du die Gaszüge nicht ausbauen. Du nimmst das linke (in Fahrtrichtung) Verkleidungsteil ab. Zwischen den Rahmenrohren sitzt ca 8- 10cm zur mitte eine Inbusschraube. Diese hält das untere Teil des Luftfilterkastens an der Drosselklappenbaugruppe fest. Diese Schraube lösen-nicht rausdrehen. Entlüftungsschlauchschlauch vom oberen Kurbelgehäuse trennen und schon kannst du das untere Teil vorsichtig rausnehmen.


    Gruß Jörg

  • Hi Friemel,


    um den unteren Teil des Luftfilterkastens abzunehmen brauchst du die Gaszüge nicht ausbauen. Du nimmst das linke (in Fahrtrichtung) Verkleidungsteil ab. Zwischen den Rahmenrohren sitzt ca 8- 10cm zur mitte eine Inbusschraube. Diese hält das untere Teil des Luftfilterkastens an der Drosselklappenbaugruppe fest. Diese Schraube lösen-nicht rausdrehen. Entlüftungsschlauchschlauch vom oberen Kurbelgehäuse trennen und schon kannst du das untere Teil vorsichtig rausnehmen.


    Gruß Jörg


    Versteh ich es richtig, dass ich den Luftfilter wechseln kann ohne den tank abzunehmen. dachte immer dass müsste ich.


    Beste grüße

    Simplicity is the ultimate sophistication

  • Ne das verstehst du falsch


    Jörg meint im Grunde wohl das selbe wie ich, nämlich das Abnehmen des Ansaugstutzens indem man die Schraub Schellen direkt am Übergang Stutzen/Drosselklappe löst.


    Den Luffi kannst du austauschen nachdem der Tank ab ist und du die Airbox aufschraubst. Micha will ja noch "tiefgehender" ran

  • Alles klar. dachte schon ich hätte da was verpasst :) ddanke jp


    Beste Grüße

    Simplicity is the ultimate sophistication

  • Na, das hat ja gut geklappt, dank der Hilfe der Killermaus . Für die hab ich den Tank gestern extra noch randvoll gemacht. Ist ja ein starkes Mädel und sie hat den Tank auch gut und lange gehalten:-D
    Danke für die Tipps Leute :-D


    Für mich war besonders hilfreich die Info, wo die schraube sitzt zur Verbindung dk und Unterer luffikasten.
    Hat sich auch wieder mal gezeigt, wie wertvoll so ein forum ist. Top.


    Durch meine versuche, die stutzen im Kasten, die zu den dk führen, hab ich den Kleber auf der Unterseite des Kastens an den stutzen gelöst, der wohl zur Abdichtung dran ist damit dort keine falsche Luft gezogen wird.

  • Super das es geklappt hat und für das feedback das die Stutzen doch geklebt sind und nicht wie erwartet gesteckt :yeah:
    Wird sicher auch anderen in Zukunft nützen für die, welche an die ZK ran wollen

  • Freut mich das es geklappt hat. Da hat die Killermaus ja echt dicke Arme bekommen. Übrigens ist in der Spritleitung ein Schnellverschluß, wär also kein Problem gewesen die Spritleitung ohne großen Schmadder zu trennen und der Killermaus den Muskelkater zu ersparen :harr

  • Durchgetrainierte Mäuse kriegen keinen Muskelkater. :D


    Für sowas bin ich immer zu haben, learning bei doing. :yeah:

    DlHzG
    Nadine
    ______________________________________________
    Macken??? Das sind special effects!

  • Zwischen den Rahmenrohren sitzt ca 8- 10cm zur mitte eine Inbusschraube. Diese hält das untere Teil des Luftfilterkastens an der Drosselklappenbaugruppe fest. Diese Schraube lösen-nicht rausdrehen

    Welche Grösse muss der Inbusschlüssel haben??

    Danke im voraus. Komm einfach nicht ran an die Schraube.

  • Was willst du denn bei der C machen? Ist alles ganz easy.

    Tank: die beiden SW10 Schrauben lösen, Tank anheben, zwei Stecker trennen, ebenso Benzinleitung sowie Überlauf- und Entlüftungsschlauch.

    LuFiKa: Stecker Ansaugtemperatursensor abziehen und Abgasreinigungsschlauch. 4 Kreuzschlitzschrauben des kleinen Deckels lösen (Achtung sind japanische JIS). Dann die vier Inbusschrauben am Boden entfernen, Ansaugung vorher abdecken vorsorglich abdecken. Motorentlüftungsschlauch abziehen. Und wuppdich ist der Luftfilterkasten runter ... Beim abziehen erst hinten anheben und dann umsichtig rauswurschteln.

    Wenn es rund um den Motorentlüftungsschlauch ölig ist, mal in die Basteltipps schauen.

  • Kleines missverständniss

    in habe auf die E Jg. 2016 gewechselt und vergessen einzutragen,Tschuldigung

    Wäre eine grosse Hilfe die Inbusschlüssel Grösse zu wissen das vortasten zur Schraube kostet

    schon Nerven genug.:hi

    Danke Kai Zen.


    Bei der C wars wirklich einfach nach Anleitung die Zündkerzen zu wechseln.

    Einmal editiert, zuletzt von Bonsai ()