Er6n Auspuff wieder auf Hochglanz polieren - Mein Erfahrungsbericht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi Leute :hi
    Ich habe mich die letzten Wochen mit dem Thema Auspuffreinigung und Politur befasst. Habe viele Erfahrungsberichte und Produktbewertungen durchgelesen. Am Ende habe ich mich für zwei Produkte entschieden, die einfach jeder haben sollte und zu empfehlen sind.


    Ich hab eine Kawasaki er6n Baujahr 2014 mit 3000km Laufleistung (bei dieser Laufleistung gekauft)
    Keine Ahnung was der Vorbesitzer mit ihr gemacht hat, aber ein Garagenfahrzeug war es bestimmt nicht. Der Auspuff hatte sich komplett dunkel verforben und überall waren dunkle, eingebrannte Flecken zu sehen:
    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.



    (Das Kabel was da runterhängt, ist von einem USB Stromanschluss, den ich mittlerweile unter dem Tank bis zur Batterie verlegt habe)


    Gekauft habe ich mir den Optiglanz und den Nevr Dull bei LOUIS
    Die 250ml Flüssigkeit ist in einer Sprühfalsche abgefüllt. Die Sprühflasche könnt ihr aber sofort wegschmeißen weil die zu nichts zu gebrauchen ist. Da kommen nur paar Tröpfchen Schaum raus. (Flaschenöffnung kann man auf 4 Positionen stellen "OPEN" "CLOSE" "SPRÜHNEBEL" "STRAHL"
    Die Flasche ist auch seeeehr schmal und hoch, die Kippgefahr ist relativ hoch wenn man sie leicht berührt.


    Die beste Lösung: Mit einem Pinsel die Flüssigkeit vorsichtig aufs Edelstahl auftragen und einwirken lassen. Dabei immer wieder nachtragen.
    Danach mit einem simplen Küchenschwamm ordentlich rubbeln (Keine Stahlwolle, macht nichts besser, nur schlimmer).


    Dabei mit Handschuhen arbeiten, und aufpassen dass die Flüssigkeit nicht auf Haut oder Schleimhäute gelangt. Ist schon ziemlich aggressiv das Zeug!
    Solange nachtragen und rubbeln bis einem das Ergebnis gefällt. Danach mit klarem Wasser sehr gründlich abspülen, bis alle Reste verschwunden sind.


    Als finish noch einmal mit der Nevr Dull Watte ordentlich nachpolieren.
    Das Ergebnis sieht dann so aus:
    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.



    Wie lange das Ergebnis so bleibt, kann ich nicht sagen. Ich bin noch auf der Suche nach dem richtigen Schutz.
    Ich werde mich nächste Woche Freitag auf den Weg durch Europa machen. (Mit Sozia) und danach berichten, wie der Pott aussieht.


    Für die Fahrt hab ich mir übrigens die Speedbags von Ortlieb mit 46 L Stauraum geholt.
    Der Alu Rack passt leider bei den 2012+ Modllen nicht rauf, weil für die Befestigung der originale Nummernschildhalter benötigt wird.
    :daumenhoch:

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Nevr Dull steht auch noch auf meiner Agenda. Mache es mlt viel(!!!) Handarbeit, waschen, mit Ofenreiniger grob reinigen und dann mit Autosol Politur rüber. Ist sehr anstrengend aber äußerst ergiebig.


    Dein Ergebnis habe ich bisher nicht erreicht.



    Viel Spaß auf deiner Tour :hi

  • Hi Dennis,


    das sieht klasse aus :daumenhoch:
    Aber eines will ich Dir nicht verschweigen....
    Die Verfärbungen werden wieder kommen. :(
    Der Edelstahl, aus dem die Krümmerrohre sind, sind nur daher Hochtemperatur- und Hitzefest, da sich aus der Legierung heraus Cr2O3 und Al2O3 Schichten bilden.
    Die bekommen durch die Temperatuwechselbelastung immer mal Risse und neue Schichten werden gebildet. Dadurch entstehen die Verfärbungen.
    Dauert natürlich ne Weile, aber bei den Temperaturen, die am Krümmer herschen kannst Du nicht wirklich viel machen.


    Viele Grüße


    Andreas

  • Danke für den Beitrag!! :) Hab das heute auch mal probiert an meiner Er6n. Die hat 25000km runter und ist aus 2008. Der Krümmer war also guuuuut braun. :D Hab leider kein Vorherfoto aber hier das Ergebnis

    Dateien

    Einmal editiert, zuletzt von Hooloovoo ()

  • Ich habe das genau nach der "Anleitung" von mastertricking gemacht. :daumenhoch: Also immer mal wieder Optiglanz draufgepinselt und geschrubbt (6 mal insgesamt) und dann mit Never Dull poliert. Am Ende hatte ich nur noch etwas Autosol Polierpaste draufgemacht, die kleinere dunkelgraue Unreinheiten am Krümmer entfernt hat.

  • Schöner Beitrag und dazu ein guter Tip. Vielen Dank werde ich wenn es soweit ist auch mal probieren. :thumbup: Gruß BlackLady


    Gesendet von meinem XT1068 mit Tapatalk

    Ich bin süchtig nach Mopets :toeff

  • Fast alles richtig :thumbup: aber Never Dull könnt ihr euch sparen.
    Das mit der Sprühflasche kann ich nicht bestätigen, aber egal.
    Es kommt wieder, definitiv.
    Was hilft besser? Elektro polieren oder noch eines oben drauf Keramik Pulvern

    Nichts ist schöner, wie das Gefühl, etwas zwischen den Beinen zu haben :abfeiern


    Gruß Stefan

  • Also die Verfärbung kommt sehr schnell wieder. Bin nun 50km gefahren und aus dem silber wurde ein blau-kupfermäßiger Farbton. ABER es sieht immernoch sehr gut aus! Vorher sah der Krümmer aus als hätte man ihn 10 Jahre zum Rosten ans Meer gelegt. Das wird hoffentlich so schnell nicht wiederkommen. Und wenn doch wird eben neu geschrubbt.
    Das Never Dull hat bei mir eigentlich gut funktioniert. Aber die Autosol Paste war deutlich effektiver.

  • Unten poliert, oben und Kat dahinter unbehandelt.
    Danach noch ein Ausschnitt des Ganzen, pulvern würde ich nicht, wenn man sich so richtig ins Zeug legt reicht ein Nachmittag zum Polieren einer Komplettanlage.

  • So, nach 3000km habe ich ein kleines Video gedreht vom Zustand und wie der Optiglanz wirkt.


    Es ging mir auch nie um die Verfärbung, sondern die eingebrannten Stellen die wie Rost aussehen. Wenn man die einmal weggescheuert hat, dann muss man nur alle paar tausend kilometer mit Optiglanz nachwischen. Weil die Verfärbung geht sofort raus! nur die eingefressenen Flecken brauchen etwas länger.
    Hier das Video nach 3000km:
    https://youtu.be/axRpqy8xapQ

  • Extra für dich wieder vorgekramt.


    Beste grüße

    Simplicity is the ultimate sophistication

  • Dann sagt mal, wie lange das hält..... ?(
    Würde mich mal interessieren, wie schnell sich die Schutzschichten wieder aufbauen.
    Je nachdem würde ich mich vielleicht auch dazu hinreißen lassen.
    Aber sicher nicht alle zwei Wochen oder so den Auspuff putzen, da habe ich dann doch keinen Bock drauf. :irre
    Der Rest vom Mopped wird schon regelmäßig geputzt (nicht dass da Fragen aufkommen oder so :yeah: )


    Viele Grüße


    Andreas

  • Hallo,
    ich hab keine Ahnung, wie ihr das Ergebnis hinbekommt. Ich hab mir am Samstag das OptiGlanz und NevrDull gekauft, das Ergebnis war mehr als ernüchternd. Hab natürlich lt. Anleitung gearbeitet, einsprühen (hab dann mit Pinsel unter Druck verteilt), max. 3 Minuten wirken lassen, mit Wasser abgespült, getrocknet und mit NevrDull hinterher. Vorher/Nachher ist ein kaum sichtbarer Unterschied.
    Meine ER-6N ist fast 6 Jahre alt, 27.000 km, hat in der ganzen Zeit max. 5 Regenfahrten gemacht und wurde immer sehr gepflegt. Soll heissen: der Krümmer hat ausser dem angelaufenen Metall keine Schäden durch jahrelange schlechte Pflege.


    Gruß
    Rolf
    PS: will jemand meine fast volle Dose haben? Dann bitte PN.

    Einmal editiert, zuletzt von rolf42 ()

  • Wie oft hast du den prozess wiederholt? Also mit dem draufpinseln? Ich hatte das 4-5 mal gemacht. Also gepinselt - wirken lassen - abwaschen - trocknen - wieder pinseln - wirken lassen - etc. Nach dem 3. kam ordentlich braune Suppe runter. Nach dem 4.-5. mal war der Krümmer silber aber fleckig. Also an einigen Stellen dunkelgrau. Das wurde dann mit dem Polierzeug weggemacht.
    Meine Erfahrung war aber, dass die Polierpaste von Autosol um einiges besser wirkt, als das Never Dull..